Aktuelles

Der Sozial- und Gesundheitssprengel Landeck - Zams - Fließ - Schönwies feierte am 25. Juni sein 30-jähriges Bestehen.

Laden Sie sich hier unsere Festschrift herunter oder sehen Sie sich  den Beitrag von Landeck TV an.

Erleben Sie einen Einblick in unsere gelungene 30 Jahrfeier in unserem Fotoalbum.

 

Brandschutzübung im SGS mit der FFW Landeck

Am 15.5.2017 fand im SGS im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung, eine Brandschutzübung/unterweisung mit den MitarbeiterInnen des SGS statt. Die Brandschutzbeauftragten Mathias Niederbacher und Patrick Niederbacher von der FFW Landeck, schulten unseren MitarbeiterInnen in die Themen: Selbstschutz, Fluchtweg, Umgang mit Rauch und Feuer, Hantieren mit unterschiedlichen Löschgeräten und Brandschutzdecke, Absetzen des Notrufs etc. Unsere Sicherheitsvertrauenspersonen haben uns die Handhabung der Brandschutzdecke bestens erklärt. Vielen Dank dafür und Danke an die FFW Landeck!

Der Verein SORGEnetzwerk Landeck wurde gegründet

Wie bereits schon Anfang des Jahres 2017 angekündigt, hat sich der Verein SORGEnetzwerk Landeck nun personell formiert und wurde gegründet. Die Gründung eines Vereins in Landeck, welcher sich unbürokratisch um die Koordination von professionellen, ehrenamtlichen und nachbarschaftlichen Hilfeleistungen kümmert, wurde als Wunsch für die Fortsetzung des Projekts „Sorgende Gemeinde Landeck im Leben und Sterben“ geäußert. „Diesem Wunsch ist man nun nachgekommen“, erklärt Doris Habicher, GF des Sozial- und Gesundheitssprengel Landeck – Zams – Fließ – Schönwies, stellvertretend für das damalige Projektteam. Der Vorstand, eine motivierte Damenriege rund um die Landecker Obfrau Manuela Thaler, beschreibt die neue Tätigkeit als Ergänzung zu den bestehenden Angeboten wie folgt: „Vernetzung – Kooperation – Koordination stehen im Vordergrund.

Wir wünschen dem Vorstand mit Beate Scheiber, Katrin Lechleitner, Manuela Thaler, Manuela Juen, Margit Zangerl, Christine Dellemann (am Bild von li. nach re.) alles Gute und frohes Schaffen sowie eine gute Zusammenarbeit mit dem SGS!

Die Sozial- und Gesundheitssprengel sowie die Alten- und Pflegeheime im Bezirk Landeck luden am 8. März ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ein, sich mit dem Thema „Wertschätzende Kommunikation“ auseinanderzusetzen.

Im Rahmen eines Führungskräfteworkshops und einem abendlichen Vortrag im Altersheim Landeck, holten sich die rund 100 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aktuelle Inputs und Tipps für ihre tägliche Kommunikation mit Klienten, Bewohnern, Angehörigen, Kollegen und Vorgesetzten. „Diese zwei Veranstaltungen stellen die Fortsetzung einer Veranstaltungsreihe dar, welche im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung läuft.“, erklärte Doris Habicher, GF des Sozial- und Gesundheitssprengels Landeck-Zams-Fließ-Schönwies. Bei der mittlerweile gesetzlich vorgeschriebenen Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz, äußerten die Pflegekräfte die verschiedensten Wünsche, wie die Belastung am Arbeitsplatz reduziert werden könnte. Die Kommunikation zu verbessern war ein Ergebnis davon. „Wer zuerst versucht den anderen zu verstehen, der hat eine größere Chance, selbst verstanden zu werden.“, erklärte Kommunikationstrainer Andreas Penz aus Hall. Was so einfach klingt, stellt sich im Alltag oft als sehr schwierig heraus, bestätigten die Teilnehmer. Darum wurde fleißig zusammen geübt und ausprobiert mit dem Ergebnis: Die eine goldene Kommunikationsregel gibt es wohl nicht, aber wer die Grundprinzipien kennt und berücksichtigt hat mehr Erfolg.

Am 17. Feber 2017 fand im Rahmen einer Veranstaltung der Lebenshilfe Landeck ein Impulsreferat von Sozialwissenschaftler Prof. Wolfgang Hinte im Stadtsaal Landeck statt.  „Will man einem Menschen helfen, muss man seine ganze Umgebung mitdenken“, meint der Sozialwissenschaftler Prof. Wolfgang Hinte und stellte seine 5 Prinzipien für einen funktionierenden Sozialraum vor – “Sozialraum und Arbeit – Nährboden für ein wertschöpfendes Miteinander" vor. Der SGS, vertreten durch Manuela Juen - Mobile Sozialarbeit, durfte ebenfalls einen Beitrag zur Veranstaltung leisten und stellte das bereits abgeschlossene Sozialraumprojekt "Sorgende Gemeinde im Leben und Sterben in Landeck" vor. Herzlichen Dank an die Lebenshilfe Landeck für die Einladung und Gratulation zur gelungenen Veranstaltung.

NEU: Mobile Sozialarbeit im SGS

Seit Oktober 2016 ist Mag. Manuela Juen für die Mobile Sozialarbeit im SGS zuständig. Mit viel Schwung, Erfahrung und Kompetenz, hat sie das neue, ergänzende Serviceangebot des SGS bereits sehr gut ins Laufen gebracht.

Gefördert wird die mobile Sozialarbeit von den vier Sprengelgemeinden, denen das soziale und gesundheitliche Wohlbefinden der Bevölkerung ein großes Anliegen ist, daher ist dies ein kostenloses Angebot. Nähere Informationen zum neuen Serviceangebot finden Sie unter: Mobile Sozialarbeit

Obmann-Stellvertreter BM Wolfgang Jörg, Ass. der GF Corinna Zangerl, Bereichsleiterin Monika Wackernell, Leiterin Aktivgruppe Sonnenblume Angelika Scheiber, Sozialarbeiterin Manuela Juen, Wegbegleiterin für pflegende Angehörige Erika Moser, Obmann Toni Pircher, Pflegedienstleiterin Birgit Zangerl (Bild v.l.) und Geschäftsführerin Doris Habicher sowie der gesamte Vorstand, freuen sich über die Angebotsergänzung. (Foto: Helmut Wenzel, TT)

Herzlichen Dank an die regionale Presse für die ausführliche Berichterstattung! Hier geht's zu den Berichten:

Im Dialog mit unserem Vorstand

Zum Jahresabschluss trafen sich die Vorstandsmitglieder im Rahmen einer Generalversammlung und tauschten mit unseren MitarbeiterInnen Gedanken und Ideen zur Entwicklung unseres SGS aus. Mitgestalten und mitentwickeln – gemeinsam an der Zukunft basteln – so geht SGS.

Neue Mitarbeiterinnen im SGS

"Herzlich Willkommen" hieß es am 19. Oktober 2016 für die neuen Mitarbeiterinnen, als unsere Geschäftsführerin Doris Habicher zusammen mit unserer Pfegedienstleitung Birgit Zangerl, sie bei der Einführungsveranstaltung begrüßte. Es war ein informativer Nachmittag mit viel Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen alles Gute!

Wanderung zur Latschenhütte

Betriebsausflug

Unser Team on tour - am 8. Oktober 2016 haben wir unseren jährlichen Betriebsausflug nach Imst zur Latschenhütte gemacht. Von den angekündigten Regentropfen ließen wir uns nicht abschrecken und erreichten trockenen Fußes die Latschenhütte. Bestens gestärkt und guter Laune ging's dann mit dem Alpine Coaster rasant bergab. Am Abend ließen wir den Tag gemütlich und bei bestem DJ-Sound von Werner Kappacher im Gasthof Gemse ausklingen. DANKE für den schönen Tag!

 

Erster Tag der offenen Tür im neuen Stützpunkt

Am 20. Mai 2016 gab's beim ersten Tag der offenen Tür ausreichend Gelegenheit für die vielen Interessierten aus der Bevölkerung, unsere neuen Räumlichkeiten zu besichtigen. Vorgestellt wurden auch unsere und die verschiedensten Angebote unserer NetzwerkpartnerInnen. Eine feierliche Einweihung unseres neuen Stützpunkt und unserer Schutzpatronin, der Hlg. Katharina von Siena eine Schnitzfigur des Künstlers Paul Abler, fand ebenso statt, wie ein geselliges Beisammensein mit Gaumen- und Ohrenschmaus.

Bilder und Videos zur Veranstaltung finden Sie hier:

 

Pflegebettspende der ÖVP Frauen Landeck

Die ÖVP Frauengruppe Landeck, rund um Obfrau Maria Pircher, übergab dem Sozial- und Gesundheitssprengel ein Pflegebett. GF Doris Habicher freute sich: "Damit können wir Familien, die sich in einer Notsituation befinden, unbürokratisch und vorallem schnell helfen. Wir bedanken uns herzlich bei Maria Pircher, Silvia Gastl, Beate Scheiber und dem gesamten Team für dieses großzügige Geschenk! DANKE!"

AnhangGröße
PDF icon lh_platter_30_jahre_sgs.pdf45.24 KB